12. August 2019

»Der mobile Kanal ist unerlässlich«

E-Commerce ist überall. Auch Publikumsverlage kommen nicht mehr darum herum. Aber viele fremdeln mit dem Direktverkauf. Noch. Denn Werbekanäle wie Facebook erleichtern es, ein E-Commerce-Mindset zu entwickeln.

Ein ausgezeichnetes Lernfeld in dieser Hinsicht ist Facebook. Es hat eine sehr einfache „Bedieneroberfläche“, um Traffic zu erzeugen, in die Verlagsdomäne zu überführen und dort zu Aufträgen oder anderen Aktionen zu konvertieren, einen direkten Feedback-Kanal vom Leser zum Verlag und ausgezeichnete Reporting-Möglichkeiten. Wie Verlage via Facebook am besten Kontakt zu ihren Zielgruppen aufnehmen und welche Skills dafür erforderlich sind, beschäftigt Facebook-Manager Kai Herzberger in seinem Vortrag „A Commerce Manifesto“ auf der E-Commerce-Konferenz der Akademie der Deutschen Medien am 10. Oktober 2019 im Literaturhaus München und im Interview im HR-Channel von buchreport.de.

(Foto: Facebook)

Weiterlesen auf buchreport.de.

X